Invasive Elektrophysiologie


Unter invasiver Elektrophysiologie versteht man die Diagnostik und Behandlung verschiedener Herzrhythmusstörungen mit nicht-medikamentösen Verfahren.

Hierzu gehören die

Elektrophysiologische Untersuchung

Katheterablation von Herzrhythmusstörungen

– Implantation von Herzschrittmachern zur Behandlung eines zu langsamen
   Pulses

– Implantation von Defibrillatoren (ICD) zur Verhinderung des plötzlichen
   Herztodes (Sekundenherztod)

– Implantation kardialer Resynchronisationssysteme (CRT) zur Behandlung
   bestimmter Formen der Herzmuskelschwäche